Informationen und Beschlüsse Generalversammlung HC Huskys

Liebe Huskys, liebe Eltern

Unser zentrales Anliegen ist es, unseren Kindern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung anzubieten und kostengünstiges Eishockeyspielen zu ermöglichen. Dies wollen wir auch in Zukunft sicherstellen.
Aktuell haben wir zwei Herausforderungen zu meistern:

Corona:

Wie andere Vereine trifft es auch die Huskys. Durch den Ausfall des Bar & Pub Festivals sowie die Streichung des Swiss Ice Hockey Day entgehen uns beträchtliche Einnahmen. Weitere mögliche negative Auswirkungen können wir aktuell noch nicht abschätzen, müssen aber mit weiteren Einnahmeverlusten rechnen. Wir gehen davon aus, dass diese negativen Effekte einmalig sind und dank den ausgeglichenen Budgets in der Vergangenheit diese Verluste mit noch vorhandenen Reserven abgefedert werden können.

Infrastrukturkosten:

Dank dem Hallenbau können wir bereits die dritte Saison von sehr guten Trainingsbedingungen profitieren – leider sind die Kosten für Eis- und Raummiete damit auch gestiegen. In den letzten beiden Jahren konnten wir die Mehrkosten durch die Anrechnung der Eigenleistungen beim Bau der Halle kompensieren. Ab der kommenden Saison ist dies nicht mehr möglich.
Dank dem starken Mitgliederzuwachs in den letzten beiden Jahren ist es uns in der kommenden Saison wieder möglich auf jeder Stufe mindestens eine eigene Mannschaft zu melden, was zur Folge hat, dass mehr Trainings und Spiele mit entsprechend höheren Eiskosten durchgeführt werden. Da die Mitgliederbeiträge nicht kostendeckend sind und die Werbeeinnahmen stagnieren oder leicht sinken (Corona und nach wie vor fehlende Sponsoringverantwortliche), entsteht ein strukturelles Defizit welchem entgegengewirkt werden muss. Es wurden bereits verschiedene Massnahmen wie z. B. der Verzicht auf eine Trainingseinheit U11 mit SCL Young Tigers am Mittwochnachmittag umgesetzt. Es ist unausweichlich, dass auch Massnahmen auf der Einnahmenseite ergriffen werden.
Aufgrund der genannten Herausforderungen hat die Generalversammlung am 10.06.2020 folgendes beschlossen:

Erhöhung der Mitgliederbeiträge:

Die Mitgliederbeiträge werden auf den Stufen U9 bis U17 um 50 CHF erhöht. Trotz dieser erstmaligen Erhöhung seit der Gründung des HC Huskys sind die Kosten im Vergleich zu den umliegenden Vereinen noch immer günstig.

Erhöhung Miete Leihmaterial:

Die Mietpreise für das Leihmaterial sind nicht kostendeckend. Daher erhöhen wir die Mietpreise moderat. Die maximalen Mietkosten erhöhen sich von 125 CHF auf 150 CHF.
Aufgrund des hohen Verschleiss und des relativ hohen Beschaffungskosten werden neu Trainingsstulpen nicht mehr vermietet. Gebrauchte Stulpen können am kommenden Ausrüstungstag gekauft werden. Neu wird nur noch Mietmaterial bis U13 beschafft. Passt das Material älteren Spielern, können sie dieses weiterhin mieten. Auch mit diesen Massnahmen bleibt die Ausrüstungsmiete im Vergleich zum Kauf (>450 CHF) sehr attraktiv.


Einmalige Reduktion Helferbeitrag:

Durch den Wegfall des Bar & Pubfestivals, Swiss Ice Hockey Day und evtl. auch der Schwarzeneggmärit fallen Möglichkeiten zum «Abarbeiten» des Helferbeitrages weg. Aus diesem Grund haben wir beschlossen diesen Beitrag einmalig um 30 CHF für das erste Kind, 20 CHF für das zweite und 10 CHF für das dritte Kind zu reduzieren.

Wir sind überzeugt, dass wir mit diesen Massnahmen gestärkt in die Zukunft gehen und unseren Kindern noch lange eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu vernünftigen Konditionen anbieten können.
Bei Fragen steht Euch der Vorstand gerne zur Verfügung.


Gruss Stefan und Vorstand HC Huskys
HC Huskys Region Schallenberg
Kreuzweg 86e
3616 Oberlengenegg
Tel: 079 / 485 27 73